Die richtige Pflege für die Gußpfanne

Richtige Pflege über Gusseisenpfanne

Derzeit sind die Gusseisenpfannen eine Art wie Trend in jeglicher Küche, und ihre ausgezeichneten Brateigenschaften haben Millionen von Hausfrauen eingeschätzt. Gusseisenpfanne ist ein guter Helfer beim Kochen. Damit die Ihnen nicht ein Jahr dienen könnten, aufbewahren ihre Eigenschaften, brauchen die gut zu pflegen und behutsam aufzubewahren.

Vorbereitung zur Verwendung der Pfanne

Wie bekannt, ist Gusseisen durch ziemlich niedrige Korrosionsbeständigkeit gekennzeichnet, deswegen beschichten die Produzenten immer öfter die Pfannen mit Schutzschicht von Maschinenschmieröl. Und bevor, die Gerichte auf Pfanne zu kochen, ist sehr wichtig ihre Oberfläche gegen Maschinenschmieröl zu reinigen.

- um die Oberfläche der Pfanne vor Öl zu reinigen, muss man zuerst sorgfältig die mit dem trockenen Lappen abwischen;
- danach die Pfanne gut mit Waschmittel und Warmwasser spülen;
- um ein Geruch der Maschinenschmieröl von der Pfanne zu beseitigen, muss man die innerhalb von 40-60 Minuten im Backofen bzw. normalen Herd abbrennen;
- um der Oberfläche der Pfanne die Antihafteigenschaften zu geben, muss man die mit Pflanzenöl zu schmieren und min. 20 Minuten auf Herd bzw. Backofen abbrennen.

Und erst nach dieser langen Prozedur der Vorbereitung von Pfanne zur Verwendung, können Sie die ersten Gänge kochen. Aber beachten Sie, dass Gusseisen ist ein Stoff, der leicht Korrosion untergezogen wird, und damit seine Brateigenschaften aufzubewahren, muss man einige einfache Regel wie folgt befolgen:

- Gusseisenpfanne ist ausschließlich zum Kochen geeignet, deswegen darf man nicht, in der das Essen aufzubewahren;
- zum Waschen der Gusseisenpfanne verwenden Sie nur Waschmittel, die keine aggressive abrasive Stoffe enthalten, denn die schnell eine Antihaftschicht verderben. Dabei, sollte man die Pfanne nur per Hand waschen – nie waschen die in der Geschirrspülmaschine.
- nach dem Waschen der Pfanne trocknen Sie unbedingt auf Feuer, und noch besser vor Austrocknung bestreichen Sie die mit dünner Schicht von Pflanzenöl;
- bewahren Sie die Gusseisenpfanne nur am trockenen Platz auf, denn zu Bedingungen der erhöhten Feuchtigkeit kann die Pfanne sehr schnell verderben.

Im Falle, wenn die Pfanne rostig wurde, kann man dies leicht ausbessern. Genügend wird, den Rost mittels Schwamm oder Schleifpapier abhängig vom Fall zu beseitigen. Danach bestreichen Sie die Pfanne mit dem Pflanzenöl und brennen Sie die innerhalb von 20-30 Minuten ab.

Gusseisenpfanne ist damit gut, dass die hohe Temperaturen und mechanische Beschädigungen nicht befürchtet. Sie können ruhig auf der mit Messer schneiden, ohne die Oberfläche zu beschädigen. Und das Wichtigste – je mehr mit ihr kochen, desto besser ihre Eigenschaften werden. Darum werden in großmütterlichen Gusseisenpfannen so leckere Gerichte gekocht!